Kardes Türküler – Songs of Fraternity

Kardes Türküler ist die Geschichte von jungen Menschen, die die Macht in der traditionellen Musik im Hinblick auf die Stärkung des gesellschaftlichen Friedens und der interkulturellen Kommunikation zu einer Zeit entdeckten, als ethnische Polarisierung und Identitätskämpfe im Land sehr intensiv waren. Der Film folgt der Musikband Kardeş Türküler bei der Produktion ihres 8. Albums. Die Geschichte der Band wird durch Anektoden erzählt, die während ihrer Arbeit auftauchen, und wird mit der politischen Geschichte der Türkei der letzten zwei Jahrzehnte verknüpft. Kardeş Türküler hat einen Videoclip für ein kurdisches Lied in einer Zeit gemacht, in der es unmöglich war, kurdisch weder im Fernsehen noch im öffentlichen Raum zu sprechen; Sie erhoben ihre Stimme nach tragischen Ereignissen wie dem 1993er Sivas-Massaker von 33 Intellektuellen und Künstlern und dem Mord an dem armenischen Journalisten Hrant Dink im Jahr 2007; Sie engagieren sich nicht nur aktiv an dem Kampf gegen Frauenmord, sie unterstützen die unterdrückten Gemeinschaften und setzen sich für den sozialen Frieden ein und verbinden es mit ihrer Kunst.

Buch: Çayan Demirel

Regie: Çayan Demirel & Ayşe Çetinbaş

Koproduktion: Surela Film & Newa Film

Förderung: Türkisches Kultusministerium, Deutsch-Türkischer Co-Production Development Fonds, New Film Found